Freie Kapazitäten für die Betreuung sind derzeit noch verfügbar!
Hebamme in Brilon, Arnsberg, Schmallenberg & Umgebung

Effektive Manuelle Hilfe

 

Effektive Manuelle Hilfe (EMH)


Für Sie als  Frau ist die Inanspruchnahme der manuellen Hilfen eine gute Möglichkeit, die Balance in Schwangerschaft, Geburt, im Wochenbett und allen anderen Lebensphasen zu halten und zu regulieren.  Die regelmäßige Wiederholung der manuellen Hilfen fördert die Stärkung des Immunsystems und den erhalt der günstigen körperlichen Reaktionen für die Geburt.

In der Schwangerschaft sind Sie Sensibler für lösende und/ oder aktivierende Berührung und den Affektiven Kontakt. Die affektive Annäherung aktiviert den Parasympathikus und ist eine Schutzhülle für Mutter und Kind. 

Effektive Manuelle Hilfen können das physiologische Gleichgewicht vor, während und nach der Geburt auf hormoneller, neuro- vegetativer und muskulärer Ebene Unterstützen. 

Im Vordergrund geht es bei der EMH um den Abbau jeglicher Art von schädlicher Stresswirkung in der Schwangerschaft.  

Effektive Manuelle Hilfe (EMH) zielt ab auf:

  • ein gutes Körpergefühl und Stärkung des muskulären Tonus für den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt
  • Aufspüren und Ausgleichen der muskulären Dysbalancen
  • Beckenregulation
  • Regulation der Hormone
  • Regulation der Funktion der Plazenta
  • bessere Einstellung des kindlichen Kopfes
  • Abbau von chronischem Stress, Angst und Spannung.
Effektive Manuelle Hilfe orientiert sich an unterschiedlichen ganzheitlichen Methoden der Körperarbeit und Regulation.

  • Bioenergetische Arbeit
  • Muskelkettenarbeit
  • Druckpunkt-Stimulation
  • Haptonomie
  • klassische Ganzkörpermassage
  • Nackenmassage und Rückenmassage
  • Bauchmassage
  • Schröpfen
  • Narbenbehandlung ( nach Sectio)
  • Bindegewebsmassage
  • Leitbahnenarbeit an den myofaszialen Ketten mit (Gitter) Tape und small needles

Haben Sie Interesse an Behandlungen mit EMH,oder fragen ?  dann schreibe mir gerne:  " Kontakt Aufnahme "

Indikationen:

  • Ischiasbeschwerden
  • ISG Problematik
  • Symphysenbeschwerden
  • Verspannungen
  • Migräne
  • Hyperemisis ( Schwangerschaftsübelkeit)
  • Hartem Bauch
  • Ödeme
  • Sodbrennen
  • Beckenendlage
  • Obstipation
  • Wadenkrämpfe
  • Carpaltunnel- Syndrom
  • Ängste, Unruhe, Schlaf-probleme
  • Unruhe beim Kind
  • Trinkschwäche beim Kind
  • ...........................

Kosten:

  • Bei schwangerschaftsbedingten Beschwerden und im Wochenbett kann ein Teilbetrag der Kosten mit der Krankenkasse abgerechnet werden. 
  • der Eigenanteil beträgt in der Schwangerschaft bei Beschwerden 40,- Euro und im Wochenbett 60,- Euro.
  • Narbenbehandlung ( nach Sectio) im Wochenbett  kostenlos, 
  • Narbenbehandlung außerhalb des Wochenbetts, erste Behandlung ( mit Anamnese)  60,- Euro, jede weitere Behandlung 25,- Euro
  • Als Igelleistung in der Schwangerschaft variable kosten zwischen 40,- und 80,- Euro
  • Ganzkörpermassage ( 60 Minuten)   75,- Euro, jede weitere angefangenen 30 Minuten, 35,- Euro
  • Arbeit mit dem Kind, 40,- Euro